Schülerbrief - Schulsozialarbeit

Bildschirmfoto_2020-04-23_um_17.14.47.png

Skischullandheim 2020

 Skischullandheim_2020.jpeg 
Skischullandheim 2020
 

Am Montagmorgen sind wir 22 Schülerinnen und Schüler von der Haldenberg Realschule Uhingen um 6.30 Uhr in Uhingen am Bahnhof ins Skischullandheim aufgebrochen. Nach drei Stunden Fahrt sind wir in Balderschwang angekommen. Wir haben uns gleich auf den Weg zur Skipiste gemacht.

 

 

Die einzelnen Schüler wurden in drei Gruppen aufgeteilt unter der Leitung von Frau Reick, Frau Stahl und Herr Etzold. Die vier Anfänger machten gute Fortschritte, sodass sie am Ende der Woche mit den anderen sogar schwarze Pisten hinunter gesaust sind. Am ersten Abend haben wir uns zusammen gesetzt und über die FIS -Skiregeln gesprochen. Zu den einzelnen Regeln haben wir Plakate in Gruppenarbeit gestaltet.

 

 

Die Lehrer haben unsere Plakate dann bewertet. Um 22.00 Uhr war in unsere Herberge St. Franziskus dann Nachtruhe. Am nächsten Morgen sind wir nach dem Frühstück wieder auf die Skipiste gegangen. Die letzte halbe Stunde durften wir dann in kleinen Gruppen weiter fahren oder zurück in die Herberge laufen. Tagsüber war auf der Skipiste war Handy-freie-Zone. Dienstagabends haben wir einen Film angeschaut.

Am Mittwoch haben wir den Tag bei schönstem Sonnenschein genießen können. An diesem Tag wurden wir in andere Gruppen eingeteilt. Am Abend haben wir einen gemeinsamen Sportabend im Keller der Herberge veranstaltet.

Am Donnerstag war das Wetter nicht so gut, aber wir hatten dennoch alle Spaß. Abends haben wir einen Spieleabend gemacht. Am Freitag nach dem Mittagessen sind wir dann zurück nach Uhingen gefahren. Eine tolle und ereignisreiche Woche ging zu Ende.

 

Finja (7a), Marvin (6a), Elin (6b), Jana (7b), Lina (6a) und Ailina (7a)

 Skischullandaheim_2020-1.jpeg 

„Musik und Spiel im Advent“ 2019 im Uditorium Uhingen

„Musik und Spiel im Advent“ 2019 im Uditorium Uhingen

Ein ausverkaufter Saal und begeisterte Teilnehmer beim diesjährigen „Musik und Spiel im Advent“ der Haldenberg-Realschule. Erneut war die Nachfrage an Karten größer wie das Angebot. Über 140 Musiker, Schauspieler,Tänzer und Sänger gaben ihr Bestes auf der Bühne im Uditorium. Rektor Sipple zeigte sich stolz darüber, dass jeder vierte Schüler auf der Bühne war. Das Konzert eröffnen durften dieses Mal die Bläserklassen der Stufen sechs und sieben zusammen mit dem Orchester mit „Fröhliche Weihnacht“. Danach gab die Bläserklasse 6 unter Leitung von Julia Bihlmaier ihr über das Jahr Geübtes zum Besten, etwa ein Auszug aus den „Vier Jahreszeiten“ von Antonio Vivaldi. Unter Leitung von Elke Reick sang der Chor weihnachtliche Weisen, unter anderem „Last Christmas“. Anschließend durfte auch die Tanz-AG, unter der Leitung von Corina Horn, ihr Können unter Beweis stellen.

Adventskonzert_2020.jpg Spiel_und_Spass_2-2019.jpg Spiel_und_Spass_2019.jpg

Nach der Tanz-AG gab es eine musikalische Einlage seitens der Bläserklasse sieben, die unter anderem das Stück „Halleluja“, bekannt aus „Shrek“, spielte. Zur großen Globalisierungskonferenz hatte die Theater AG unter der Leitung von Sonja Fichtner geladen. Die von den Schülern gespielten Teilnehmer: Väterchen Frost, Weihnachtsmann, Hexe Befana, Schneeflöckchen, Knecht Ruprecht, Christkind und die Heilige Lucia sollten die Gleichmachung aller Weihnachtsbräuche beschließen, stellten aber fest, dass die größte Gemeinsamkeit ja das Beisammensein mit der Familie sei. Nach dem Theaterstück zeigte das Orchester, was es das letzte Jahr über, unter der Leitung von Rolf Etzold, einstudiert hatte. Die Filmmusik von „Game of Thrones“ war dabei nur eins der gelungenen Einlagen. Anschließend ging der Chor in die zweite Runde und sang bekannte Pop-Stücke wie „Fading“, „I Don´t Care“ - mit Sologesang von Lucy Seitz- , „Someone You Loved“ - mit Sologesang von Rafael Tsouflidis -, sowie „Hoch“ von Tim Bendzko. Zum Schluss durfte, nach dem gemeinsamen Stück von Chor und Orchester „Jingle-Bell-Rock“, das ganze Publikum mit allen Akteuren in „Rudolph, The Red-Nosed Reindeer“ einstimmen. Im Rahmen von „Musik und Spiel im Advent“ fand auch die Scheck-Übergabe der beim Spendenlauf im Oktober durch die Schüler erlaufenen Spenden statt. Andreas Veljkovic von der Organisation „Helfen Kostet Nix“ durfte eine überwältigende Summe von 8144,07 Euro entgegennehmen. Als kleines Dankeschön zeigte er eine kurze Videobotschaft der Schüler aus Gambia, die sich für die finanzielle Unterstützung durch die Haldenberg-Realschule herzlich bedanken.

Daniel Wagner

Schulsozialarbeit - Erreichbarkeit während Schulschließung

     

Schulsozialarbeit

 

Erreichbarkeit während der Schulschließung

 

 

Liebe Schülerinnen & Schüler,

liebe Eltern,

liebe Lehrkräfte,

 

die Schulsozialarbeit ist auch während der Zeit der Schulschließung für euch und Sie erreichbar!

 

Über folgende Wege können wir gerne Anliegen besprechen 

oder Termine vereinbaren.

 

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diensthandy: +49 170 3758005

 

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diensthandy: +49 1703757856

 

Sollte darüber nicht zeitnah ein Kontakt gelingen, ist unsere Einrichtung SOS Kinder- und Jugendhilfen Göppingen erreichbar:

 

Tel:  07161/96364-0

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">

 

Wir wünschen euch und Ihnen eine gesunde Zeit!

       Viele Grüße, 

                            Marina Frese & Isabel Pillkann

 

SOS-Kinderdorf Göppingen, Kinder- und Jugendhilfen, Freihofstraße 22, 73033 Göppingen,

Tel: 07161  96364-0, Fax: 07161  96364-10, E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Eine Einrichtung des SOS-Kinderdorf e.V.

     

Pascal Klingler (Klasse 6b) ist Gewinner des Schulentscheids der HRSU

61. Vorlesewettbewerb 2019/2020:


Pascal Klingler (Klasse 6b) ist Gewinner des Schulentscheids der HRSU

Die Schüler/innen der Klassen 6 a –d holten auch dieses Jahr ihre Lieblingsbücher hervor, übten fleißig und haben sich gegenseitig um die Wette vorgelesen, um optimal vorbereitet zu sein auf den 61. Vorlesewettbewerb. Denn nur wer wirklich klar und deutlich vorliest, wer richtig betont und es schafft, mit seinem Vortrag die Fantasie der Zuhörer/innen zu erwecken, hat eine Chance auf den Schulsieg.
 
„Wow! Ein Buch hat meine Fantasie erweckt!“ – rappte Eko Fresh 2019 zum Jubiläum des Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels.
 
Fantasie bei seinen Zuhörer/innen weckte auch Pascal Klingler, Schüler der Klasse 6b an der Haldenberg Realschule. Der Sechstklässler gewann den Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs und setzte sich bei einer knappen Entscheidung gegen seine Mitschüler/innen durch. Er las aus dem Buch „Mein Hamster ist ein Mathe-Ass“ von Dave Lowe.
Alle Klassensieger, die beim Schulentscheid gegeneinander vorlasen, erhielten einen Buchgutschein, der Schulsieger freute sich ebenfalls über einen Buchgutschein und eine Urkunde.
 
Bundesweit lesen jedes Jahr rund. 600.000 Schüler/innen der 6. Klassen beim Vorlesewettbewerb um die Wette. Er ist einer der größten und traditionsreichsten Schülerwettbewerbe Deutschlands.
 
Wir drücken Pascal für die nächste Runde, beim Kreisentscheid in Göppingen, fest die Daumen!