Dritter Spendenlauf der Uhinger Haldenberg Realschule

Dritter Spendenlauf der Uhinger Haldenberg Realschule

1.png  Bereits am 18. Oktober 2019 liefen die rund 500 Realschüler und Realschülerinnen vom Uhinger Haldenberg nunmehr zum dritten Mal für den guten Zweck. Rund 8000 € kamen nach dem Lauf auf dem Spendenkonto zusammen. Die Freude darüber ist bei der Schulgemeinschaft groß.
Zum zweiten Mal sollte dabei das Projekt Helfen-kostet-nix: Spenden für Gambia rund um den Bad Boller Andreas Veljkovic unterstützt werden. Der Leitsatz „Bildung als einziger Weg aus der Armut“ war auch 2019 wieder der Grund, warum sich die Organisatoren dazu entschlossen, erneut für die Kinder in Gambia zu laufen. Alle freuen sich darüber, dass mit den erlaufenen Spenden wieder viel erreicht werden kann  2.png
Die Kinder Alagie, Emily, Fernandise und Yaya werden weiterhin die Schule besuchen können. Die Sukuta Wannsee Schule hat nun finanzielle Mittel, Ideen umzusetzen und um Projekte anzugehen. Beispielsweise sollen ein Science Lab eingerichtet und Kleingeräte für den Sportunterricht angeschafft werden. Aber auch neues Mobiliar, Bücher und ein neuer Gasherd für die Lehrküche stehen auf der Bedarfsliste.
3.png

4.png5.png

 

Neben ihrem sozialen Engagement beim Spendenlauf, konnten die Uhinger Realschüler/innen an ihrem Sporttag ihr Können und ihren Teamgeist außerdem bei spannenden Teamaufgaben und Völkerball-, Fußball- und Handballturnieren unter Beweis stellen

7.png8.png

 

Die Jahrgangsbesten der Spendenläufe in drei Distanzen waren:

über 1200m Nora Schwarz (Klasse 5), Mika Fender (Klasse 5)  
 

Franzesca Marek, Lisa Harr (beide Klasse 6), Dominik Evseev (Klasse 6)

über 1600m Leni Dannenmann (Klasse 9), Ben Schmid (Klasse 9)
  Meryem Binbir (Klasse 10), Niklas Börsken (Klasse 10)

Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle an…

 

  • alle Kollegen und Kolleginnen, die die Fachschaft Sport bei der Durchführung dieser Veranstaltung unterstützt haben
  • alle Eltern, die tatkräftig mit angepackt haben am Sporttag
  • alle Sponsoren des Spendenlaufs, die mit kleinen und großen Beträgen ihren Teil zur Spendensumme beigesteuert haben. Darunter waren schier unzählige Eltern und Verwandte der Realschüler/innen, aber auch einige Betriebe, Gewerbetreibende und Bildungspartner der HRSU wie zum Beispiel MBI Metallfassaden, Lemut Rossmanith GmbH, EWS Weigele GmbH & Co.KG oder die Volksbank Göppingen eG

106 neue Fünftklässler an der HRSU

106 neue Fünftklässler an der Haldenberg-Realschule aufgenommen

 

Screenshot_08-10-2019-08.42.26.jpg

 

Am Mittwoch, dem 11. September wurden bei einer Feier in der Aula die neuen Fünftklässler mit ihren Eltern begrüßt. Zum Auftakt eröffnete die Bläserklasse mit „Ode an die Freude“ inszeniert von Frau Bihlmaier den Nachmittag. Nach der Begrüßung durch den neuen Schulleiter Herr Sipple erfolgte ein Rap der Klasse 6b, einstudiert von Herrn Etzold. In der offiziellen Einschulungsrede ging der Schulleiter auf die neue Umgebung der zukünftigen Schülerinnen und Schüler, auf die neuen Fächer und Anforderungen ein. Als weiteren Programmpunkt wurde die Tanz-AG angesagt um ihre Leiterin Frau Horn. Anschließend stellten sich die Elternbeiratsvorsitzende Frau Auwärter und der Fördervereinsvorsitzende, Herr Wozny dem Publikum vor. Mit Spannung erwartet kam nun für die Schülerinnen und Schüler der eigentliche Hauptteil: Die Vorstellung der Klassenlehrer und die Zuteilung der Schüler. In diesem Schuljahr führen folgende Kolleginnen und Kollegen die Klassen: 5a (Bili) Herr Sihler, 5b Herr Rummel, 5c Frau Pfitzer und 5d Herr Maisch.

Die Schülerinnen und Schüler hatten nun ausreichend Zeit ihre Lehrer, ihre Klassenkameraden und ihr neues Klassenzimmer kennen zu lernen. Die Eltern und Gäste wurden in der Zwischenzeit von Konrektor Herrn Bartsch über die Ganztagesangebote und die erste Schulwoche (im Bild: Wandertag aller Klassen in Richtung Wangen) der neuen Fünftklässler informiert.

Abgerundet wurde dieser Tag durch ein Kuchenbuffet der Eltern der Klassenstufe sieben.

Die Schulgemeinschaft der Haldenberg-Realschule wünscht den neuen Fünfern einen guten Start.

P. Sipple

Schulleiter

Opernbesuch als Musikunterricht

 image1.jpeg

Klasse 8 der Haldenberg-Realschule Uhingen besucht den „Fliegenden Holländer“

Am Mittwoch, den 3 Juli 2019 um 17.00 Uhr versammelten sich über 60 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 8 zusammen mit 7 Lehrkräften der Haldenberg-Realschule Uhingen zu einem Opernbesuch. Am Bahnhof in Uhingen fuhren wir mit dem Zug nach Stuttgart und hatten dann anschließend noch 30 Minuten Zeit, die Innenstadt zu erkunden. Nach dem Einlass in die Oper gab es eine 20-minütige Einführung in das Stück „Der Fliegende Holländer“ in einer modernen Fassung. Die Oper wurde von Richard Wagner komponiert und 1843 zum ersten Mal aufgeführt. Darin geht es um einen holländischen Kapitän, welcher vom Teufel verflucht wurde. Nur die wahre Liebe einer Frau zu ihm kann diesen Fluch brechen. Die Aufführung ging rund 2 Stunden und 30 Minuten ohne Pause. Dadurch, dass im Musikunterricht die Oper bereits besprochen wurde, konnten alle Schülerinnen und Schüler dem Stück gut folgen. Es war eine sehr interessante und lebhafte Inszenierung. So war es für alle ein tolles Erlebnis und es wird uns noch lange in Erinnerung bleiben – denn so eine Opernaufführung ist mal was ganz anderes als Netflix.

Eva Bückert, Laura Bruhi

 Bildschirmfoto_2019-07-17_um_15.41.47.png       Bildschirmfoto_2019-07-17_um_15.41.51.png

Spendenlauf 2019 am 18. Oktober

Hier geht es direkt zu den Downloads

Screenshot_23-09-2019-19.01.38.jpgScreenshot_23-09-2019-19.01.29.jpg

Hier geht es direkt zu den Downloads

 

Holzblumenprojekt der Klasse 6a

  Bildschirmfoto_2019-05-20_um_08.20.54.png
Im Jahr 2019 Jahr wurden 74 Holzrohlinge zu Glücks-Motive von der bilingualen Klasse 6a grundiert, bunt bemalt und anschließend bei den Handwerkertagen ausgestellt.
Hier suchten die Schülerinnen und Schüler aktiv schon Tage zuvor nach Stiftern, die dieses Projekt unterstützen.
Die Kinder wurden überall herzlich empfangen und sie hatten viel Spaß dabei, das Projekt vorzustellen und die Motive zu verkaufen.
Alle Glücks-Motive haben einen Stifter gefunden und können im Bereich der Stuttgarter Straße/Kreisverkehr in Uhingen bewundert werden.
Der Erlös dieser Aktion kam der Klassenkasse zugute.
IMG_0040.JPG
IMG_0039.JPG
IMG_0038.JPG