Dritter Spendenlauf der Uhinger Haldenberg Realschule

1.png  Bereits am 18. Oktober 2019 liefen die rund 500 Realschüler und Realschülerinnen vom Uhinger Haldenberg nunmehr zum dritten Mal für den guten Zweck. Rund 8000 € kamen nach dem Lauf auf dem Spendenkonto zusammen. Die Freude darüber ist bei der Schulgemeinschaft groß.
Zum zweiten Mal sollte dabei das Projekt Helfen-kostet-nix: Spenden für Gambia rund um den Bad Boller Andreas Veljkovic unterstützt werden. Der Leitsatz „Bildung als einziger Weg aus der Armut“ war auch 2019 wieder der Grund, warum sich die Organisatoren dazu entschlossen, erneut für die Kinder in Gambia zu laufen. Alle freuen sich darüber, dass mit den erlaufenen Spenden wieder viel erreicht werden kann  2.png
Die Kinder Alagie, Emily, Fernandise und Yaya werden weiterhin die Schule besuchen können. Die Sukuta Wannsee Schule hat nun finanzielle Mittel, Ideen umzusetzen und um Projekte anzugehen. Beispielsweise sollen ein Science Lab eingerichtet und Kleingeräte für den Sportunterricht angeschafft werden. Aber auch neues Mobiliar, Bücher und ein neuer Gasherd für die Lehrküche stehen auf der Bedarfsliste.
3.png

4.png5.png

 

Neben ihrem sozialen Engagement beim Spendenlauf, konnten die Uhinger Realschüler/innen an ihrem Sporttag ihr Können und ihren Teamgeist außerdem bei spannenden Teamaufgaben und Völkerball-, Fußball- und Handballturnieren unter Beweis stellen

7.png8.png

 

Die Jahrgangsbesten der Spendenläufe in drei Distanzen waren:

über 1200m Nora Schwarz (Klasse 5), Mika Fender (Klasse 5)  
 

Franzesca Marek, Lisa Harr (beide Klasse 6), Dominik Evseev (Klasse 6)

über 1600m Leni Dannenmann (Klasse 9), Ben Schmid (Klasse 9)
  Meryem Binbir (Klasse 10), Niklas Börsken (Klasse 10)

Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle an…

 

  • alle Kollegen und Kolleginnen, die die Fachschaft Sport bei der Durchführung dieser Veranstaltung unterstützt haben
  • alle Eltern, die tatkräftig mit angepackt haben am Sporttag
  • alle Sponsoren des Spendenlaufs, die mit kleinen und großen Beträgen ihren Teil zur Spendensumme beigesteuert haben. Darunter waren schier unzählige Eltern und Verwandte der Realschüler/innen, aber auch einige Betriebe, Gewerbetreibende und Bildungspartner der HRSU wie zum Beispiel MBI Metallfassaden, Lemut Rossmanith GmbH, EWS Weigele GmbH & Co.KG oder die Volksbank Göppingen eG