BERUFSORIENTIERUNG

Eine unserer wichtigsten Aufgaben ist es, die Schülerinnen und Schüler gut für die Zukunft auszurüsten und vorzubereiten. Dabei spielt die Berufsorientierung (BO) und der gelungene Übergang in die Arbeitswelt bzw. auf die weiterführenden Schulen eine zentrale Rolle. 

Aus diesem Grund ist sie ein wichtiger Pfeiler des Leitbildes unserer Schule und damit als Profil fest verankert. 

Um unsere Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg zu unterstützen, ist es uns ein besonderes Anliegen bereits von Anfang an mit der BO an der HRSU zu beginnen und diese bis in Klasse 10 fortzuführen. 

BO an der HRSU heißt konkret:

BORS-Börse

  • Stärken erkennen und Schwächen ausgleichen Bei uns beginnen wir bereits in Klasse 5 erste Grundpfeiler durch das Erkennen eigener Interessen und Stärken herauszuarbeiten
  • Betriebsbesichtigungen Nicht nur die „Großen“ sollen die Betriebe in der Region kennenleren, sondern auch unsere „Kleinen“ haben die Möglichkeit eine Uhinger Firma oder einen Betrieb im Rahmen von KLAG oder einem Lerngang in Biologie/Erdkunde zu erkunden
  • BO-Tag Klasse 6 Die Schüler beschäftigen sich in diesem Schuljahr nicht nur theoretisch mit verschiedenen Berufsfeldern, sondern haben die Möglichkeit den Arbeitsalltag eines Elternteils- oder Verwandten kennenzulernen. 
  • WBS Das noch relativ neue Fach WBS (Wirtschafts-, Berufs- und Studienorientierung) vermittelt ab der Klassenstufe 7 wichtige wirtschaftliche Lerninhalte (Wirtschaftskreislauf, Angebot und Nachfrage, uvm.) und bereitet die Schülerinnen und Schüler auf das Schreiben von Bewerbungen, Bewerbungsgesprächen und Assessment-Center vor.
  • Praktika Die Begegnung mit der Arbeitswelt in Form einer Praktikumswoche ist zu einem festen Termin in den Klassenstufen 8 und 9 geworden. Innerhalb dieser Woche sollen die Schülerinnen und Schüler, die in WBS und anderen Fächern erworbenen Kenntnisse über unsere Wirtschaft sowie die Berufs- und Arbeitswelt unmittelbar erfahren und vertiefen.
  • Berufsberatung Durch Frau Dieffenbacher von der Bundesagentur für Arbeit bekommen die Schülerinnen und Schüler ab der Klassenstufe 8 die Möglichkeit einer individuellen Beratung.
  • Kooperationen Wir pflegen intensive Partnerschaften mit vielen Betrieben und dem Berufsinformationszentrum
  • Profil AC Hier wird in der Klassenstufe 8 eine Kompetenzanalyse durchgeführt und Schülerinnen und Schüler erhalten eine differenzierte Grundlage zur berufsorientierten individuellen Förderung.
  • BORS on TOUR An zwei Nachmittagen startet der Bus der Haldenberg-Realschule und fährt Schüler der Klassenstufe 8 und deren Eltern zu bekannten Unternehmen in Uhingen. Alle beteiligten UN arbeiten seit Jahren intensiv mit unserer Schule zusammen und bilden aus. So erhält man direkt die Möglichkeit erste Informationen über die Unternehmen und deren Ausbildung zu erhalten und kann gleichzeitig erste Kontakte knüpfen.
  • Berufsbörse Mehrere Betriebe kommen zu uns an die Schule und stellen den Schülerinnen, Schülern der Klassenstufe 9 und deren Eltern ihre Ausbildung und ihren Betrieb vor.
  • Besuch der weiterführenden Schulen Die Klassenstufen 9 und 10 erhalten die Möglichkeit an einem festgelegten Tag der weiterführenden Schulen zwei bis drei verschiedene berufliche Schulen kennenzulernen. 

Schulpreis Wir nehmen u.a. sehr erfolgreich am ALLGAIER Schulpreis teil