Schullandheime:

Unsere Schüler gehen während ihrer Zeit an der Haldenberg-Realschule 2mal ins Schullandheim. In der Stufe 7 oder 8 stehen erlebnispädagogische Elemente im Mittelpunkt des Schullandheimaufenthalts. In der Stufe 10 führen die Schülerinnen und Schüler eine Studienfahrt durch. Es gibt zusätzlich, zu diesen Schullandheimaufenthalten auch Lerngänge, Ausflüge und Wandertage. Diese Veranstaltungen sind eine Bereicherung für die positive Atmosphäre an unserer Schule.

Klassenübergreifende Veranstaltungen:

Immer wieder führen wir auch klassenübergreifende Veranstaltungen durch. In den vergangenen Jahren waren wir beispielsweise mit allen Schülerinnen und Schülern und allen Lehrkräften beim VfB Stuttgart oder bei der „EXPERIMENTA“ in Heilbronn zu Besuch. Besonders erwähnenswert ist unser „Busprojekt“. So durften unsere Schülerinnen und Schüler einen Bus von dem Busunternehmen Frank und Stöckle optisch neu gestalten.

Schullandheim Rafting in Südtirol


 

 Aktuelle Berichte und Bilder:

2017

Klasse 7a und 7d

2016  
Klasse 7a

 

Am Montag, den 19. September 2016 starteten wir, die Klasse 7a der Haldenberg Realschule Uhingen mit unseren Lehrern Herrn Benisch und Frau Buchali, in unser Schullandheim im Allgäu. Wir trafen uns alle am Morgen um 07.45 Uhr am Bahnhof in Uhingen. Wir stiegen in den Zug und schon ging es los, über Ulm nach Blaichach im Allgäu. Von dort gingen wir zu Fuß bis nach Burgberg zu unserer Jugendherberge. Wir bezogen unsere Zimmer und erkundeten danach die Umgebung. Unser Klassenlehrer Herr Benisch sprach von einem ,,kleinen Spaziergang“, der sich dann allerdings als dreistündige Wanderung entpuppte. Am Abend waren alle sehr müde, aber auch voller Vorfreude.

Am Dienstagmorgen waren wir 24 Schüler sehr aufgeregt, denn heute war für uns eine Kanutour geplant. Die Tour startete erst am Nachmittag und deshalb gingen wir am Vormittag noch in die Stadt oder auf den Spielplatz. Dann war es endlich soweit und wir gingen los zur Anlegestelle. Dort mussten wir Neoprenanzüge anziehen. Sie waren sehr kalt! Nach einer Einweisung ließen wir die Kanus zu Wasser. Es war toll, in 3er-, 4er- und einem 9er-Kanu(s) über die Iller zu paddeln. Einige sprangen ins kalte Wasser oder lieferten sich Wasserschlachten. Bei einer Pause konnten wir uns sogar ein bisschen im Wasser treiben lassen. Ein aufregender Tag!
Nach dem Frühstück fuhren wir am Mittwoch mit einem Bus zur Orientierungs-Rallye. Wir wanderten viel und mussten unterwegs immer wieder spannende Team-Aufgaben bestreiten. Nach der Mittagspause ging es zu einer Steilwand, an der man sich 20 Meter abseilen lassen durfte – viele aus der Klasse nahmen diese Herausforderung an. Später gingen wir durch die beeindruckende Starzlachklamm. Nach dem Abendessen hatten die Mädchen eine Überraschung vorbereitet:  Mädchen schminken Jungs!
Am Donnerstag fuhren wir mit dem Bus zum Hochseilgarten bei Sonthofen. Dort erlebten wir Nervenkitzel beim Klettern: In 2er-Teams waren wir im Selbstsicherungsbereich unterwegs, bei der Riesenschaukel zog die Gruppe einen Schüler in die Höhe, der dann nach einem freien Fall 10 Meter hoch schaukeln durfte, und beim „Pampers Pole“ kletterte ein Schüler, gesichert von einer Betreuerin und den Mitschülern, auf einen 8 Meter hohen Pfahl und durfte sich fallenlassen.  Nach einem abenteuerreichen Tag gestalteten wir Schüler abends noch einen Bunten Abend. 
Freitags ging es schon wieder heim nach Uhingen, wo uns unsere Eltern abholten. Wir haben eine aufregende und spannende Woche erlebt, in der wir gemerkt haben, dass wir ein tolles Team sind und uns aufeinander verlassen können.  Wir hatten viel Spaß zusammen und unsere Klassengemeinschaft wurde in dieser Woche sehr gestärkt.



Text: Mahin, Matteo, Jonas, Jule, Ronja und Nicolas (und Frau Buchali) 

 WP_20160919_15_18_32_Pro.jpg

 

 

 WP_20160920_14_38_27_Pro.jpg

 

 

WP_20160921_15_49_15_Pro.jpg

 

 
WP_20160919_15_18_48_Pro.jpg